zur Startseite

Von hier aus können sie auf alle Informationen zur Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung zugreifen.

zu den Neuigkeiten

Hier finden Sie alle Neuigkeiten, Pressemitteilungen und Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung.

zu den Projekten

Eine Übersicht aller aktuellen Projekte der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung.

zu den organisatorischen Infos unseres Vereins

Vorstand, Geschäftsführung, Kontakte zu den Büros der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung. Organisatorisches und Mitgliedschaft .

zu den Downloads

Hier finden Sie alle Dokumente der verschiedenen Programme der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung zum Laden und Ausdrucken..

zu weiteren Webseiten mit dem Thema Umwelterziehung

FEE - Foundation for Environmental Education, die internationale Dachorganisation der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung sowie weitere relevante WWW Links zur Umweltbildung.

alle Neuigkeiten, Pressemitteilungen und Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung.

Aktuelle Termine

Datum Ort Wieso, weshalb, warum ....
T2 April
2017
 

Service-Learning – erste Staffel erfolgreich abgeschlossen!

Die erste Studierendengruppe der Universität Split, die am Service-Learning Programm teilgenommen hat, ist um viele Erfahrungen und Einsichten reicher geworden und hält bereits das Zertifikat in den Händen. Für den Zeitraum November 2016 bis März 2017 blicken die Studierenden auf fünf handlungsorientierte Workshops, eine intensive Erarbeitungsphase sowie eine ereignisreiche öffentliche Veranstaltung zurück.

  ttzur entsprechenden Projektseite
T2 November
2016
 

Bericht des DGU Vorsitzenden

Hier finden Sie den aktuellen Bericht über die Aktivitäten der DGU im Zeitraum 2015-2016.

  ttzum Download
T2 September
2016
 

Vollversammlung der FEE 2016 in Indien

Hier finden Sie eine aktuelle Pressemitteilung der FEE (Foundation for Environmental Education) zur anstehenden Vollversammlung über den Zeitraum 2014-2016.

  ttDownload PDF
T2 Juli
2016
 

Aktualisierte Green Key Kriterien für Hotels und Freizeitparks in Deutschland

Geänderte und international angepasste Kriterienkataloge sowohl für Hotels als auch für Freizeitparks stehen ab sofort zur Verfügung. (siehe Projekte -> Green Key -> Download)

  ttzur entsprechenden Projektseite
T2 Juni
2016
 

Lernen aus der Praxis – Service-Learning an Universitäten in Deutschland

Mitte Juni 2016 war es soweit. Jeweils zwei Vertreter der Fakultät für Chemie und Technik, der Universitätsabteilung für Meeresforschung, der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften, sowie der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Split und drei Mitarbeiter der Organisation Sunce besuchten ausgewählte Universitäten und deren Engagementpartner in Deutschland. Die Service-Learning-Tour führte von Erfurt über Kassel nach Essen.

  ttzur entsprechenden Projektseite
T2 April
2016
 

Auftaktworkshop mit allen Projektbeteiligten in Kroatien

Am 5. April 2016 fand in Spilt der Auftaktworkshop für alle am Projekt beteiligten Partner statt. Teilgenommen haben Vertreter der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, der Fakultät für Chemie und Technik, der Universitätsabteilung für Meeresforschung, der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Mitarbeiter der Umweltorganisation Sunce. Im Mittelpunkt des Auftaktworkshops standen neben einem gemeinsamen Kennenlernen die Inhalte, Schwerpunkte und Ziele des Projektes.

  ttzur entsprechenden Projektseite
T2 Januar
2016
 

Start des Projektes „Service-Learning für Natur- und Umweltschutz in Kroatien – Ein deutsch-kroatisches Kooperationsprojekt für Studierende“

Die Lösung der globalen Fragen und Herausforderungen der Zukunft sind insbesondere für die junge Generation von wesentlicher Bedeutung, da sie nicht nur heute, sondern auch zukünftig mit den Folgen einer nicht nachhaltigen Entwicklung umgehen müssen. Zentrale Aufgabe ist es daher, junge Menschen zu motivieren und zu befähigen, eine umweltfreundliche und sozial gerechte Welt aktiv mitzugestalten. Die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Genau hier setzt das Projekt an und will das bürgerschaftliche Engagement von Studierenden im Bereich des Natur- und Umweltschutzes fördern. Das innovative Lernarrangement Service-Learning bietet dabei ein didaktisches Konzept, das die aktive Beteiligung junger Menschen an der Bewältigung tatsächlich vorhandener Aufgaben und der Lösung von Problemen im lokalen Umfeld fördert...

  ttzur entsprechenden Projektseite
T2 November
2015
 

Bericht des DGU Vorsitzenden

Hier finden Sie den aktuellen Bericht über die Aktivitäten der DGU im Zeitraum 2014-2015.

  ttzum Download
T2 Oktober
2015
 

Projekt „Nachhaltige Entwicklung mitgestalten – ein Qualifizierungs- und Beteiligungsprojekt für junge Menschen in Kroatien“:

Handreichung „Nachhaltige Entwicklung - Begreifen-Umsetzen-Gestalten“
Wir freuen uns, mit der Handreichung „Nachhaltige Entwicklung – Begreifen-Umsetzen-Gestalten“ wertvolle Erfahrungen und Anregungen aus dem Projekt "Nachhaltige Entwicklung mitgestalten“ für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen weiter geben zu können.
Die Handreichung richtet sich in erster Linie an Lehrer der Grund- und Sekundarschulen sowie alle, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und einen Beitrag zur aktiven Bürgerbeteiligung und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur und Umwelt leisten möchten. Sie bietet sowohl für den schulischen als auch den außerschulischen Bereich vielfältige Impulse, um gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen die Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung im Umwelt- und Naturschutzbereich zu begreifen, umzusetzen und die Gesellschaft dadurch ein wenig nachhaltiger zu gestalten.
Der Erstellung der Handreichung sind vielfältige Projektaktivitäten vorausgegangen. Deren Ziel war es, die Kenntnisse über partizipative Lehr- und Lernmethoden zu erweitern, Beteiligung von Lehrern und Schülern im Umwelt- und Naturschutz zu fördern und junge Menschen zur aktiven Bürgerbeteiligung und zur ehrenamtlichen Tätigkeit im Umwelt- und Naturschutz zu motivieren. Die Handreichung bündelt sowohl einfache partizipative Methoden als auch komplexere Lernarrangements wie Service-Learning und Nachhaltige Schülerfirmen und veranschaulicht deren Umsetzung jeweils anhand von Praxisbeispielen aus Kroatien und Deutschland.
Die Handreichung ist nicht nur in deutscher und kroatischer, sondern auch in englischer Sprache erschienen. Dies soll dazu beitragen, dass die Erfahrungen und Kenntnisse aus dem Projekt auch über die Landesgrenzen der beiden Projektpartner hinaus gestreut werden und Bildungsgestaltern in anderen Ländern der Erde ebenfalls Anregungen und Unterstützung für ihre Arbeit geben.
Wir wünschen viel Freude und gutes Gelingen dabei!

  ttzum Download
  ttzur entsprechenden Projektseite